HighSeed´s - NPK Grundwissen zu den Nährstoffen

HighSeed´s - NPK Grundwissen zu den Nährstoffen

Beitragvon HighSeed » Fr Apr 25, 2014 3:58 pm

HighSeed´s

Mikro-, Makronährstoffe

Dacht mir ich stell das mal hier rein, vor ner weile mal in nen anderen Forum verfasst welches es nicht mehr gibt.


Makronährstoffe

Makronährstoffe sind jene die die Pflanze in großen Mengen benötigt, sprich Stickstoff(N), Phosphor(P), Kalium(K), Kalzium(Ca), Magnesium(Mg). Diese sollten in jedem guten Grunddünger enthalten sein, wer aber recht hartes Wasser hat, aber keine RO*1 Anlage will, kann sich soweit aushelfen, dass er auf ein niedrigen Ca und Mg Anteil im Dünger schaut. Wer allerdings relativ weiches Wasser hat sollte zu Hydrodünger oder zusätzen wie CalMg oder Cal+ greifen, alternativ auch Artikel wie Bittersalz (Mg)


Zerlegen wir nun eine Aufschrift einer Flasche:

Wir sehen 3 Zahlen mit Bindestrichen darauf diese geben die NPK Werte an, dabei gibts 2 Sachen auf die zu achten ist, einmal die Ratio (sollte möglichst zusammen spielen {beim Grunddünger}) und einmal die Konzentration, so ist ein Dünger mit 20-20-20 ergiebiger weil stärker konzentriert als ein Dünger mit 1-1-1.
Ein kleines Beispiel hier zu wäre von Dünger A brauch ich 1ml/L um meinen EC wert um 0.5mS*2 zu erhöhen. Beim Dünger B brauch ich 20ml/L um den EC wert um 0.5mS zu erhöhen.


JungeJuice A.JPG
JungeJuice A.JPG (19.3 KiB) 9101-mal betrachtet



In diesen Beispiel habe ich mich mal für den JungleJuice Bloom Part A vom 2 Part System entschieden. Dieser hat (siehe oben) eine NPK Angabe von 4-0-3, heißt 4% Stickstoff(N), 0% Phosphor(P), 3% Kalium(K). Schauen wir nun auf die Rückseite endecken wir noch weiter Inhaltsstoffe:

JungleJuice2Part_Bloom_A.gif


Wir sehen, es sind auch noch 2.5% Calcium(Ca), welches, wie wir uns erinnern auch ein wichtiger Makronährstoff ist, doch warum wird dieser dann nicht schon außen auf der Flasche angegeben? Diese Möglichkeit ist jeden Düngerhersteller geboten, manche machens, manche nicht, findet man aber eher im Gartenhandel als im Growshop. Die restlichen Werte werden wir nachher nochmal aufgreifen.

Nachdem wir jetzt ein wenig Grundwissen über Makronährstoffe haben, können wir uns anschaun wie diese in der Pflanze arbeiten.

Stickstoff(N)

Stickstoff(N) wird vorallem für das Wachstum benötigt, mit Stickstoff produziert die Pflanze Chlorophyll, Aminosäuren, Enzyme, Protein, Zucker und weiter essenzielle Stoffe. Stickstoff ist in der Pflanze schnell beweglich, weshalb man auch bei raschem Düngen wieder grüne Blätter bekommt und diese nicht den Gelbstich behalten.

Phosphor(P)

Phosphor(P) braucht unser Liebling vorallem bei der Bewurzelung und in der späteren Blüte. Phosphor hilft der Pflanze beim Energietransfer und ist Bestandteil von Enzymen sowie Proteinen. Mangel tritt meist in der Blüte auf.

Kalium(K)

Kalium(K) wird für die Herstellung und Transport von Zucker benötigt, Kalium(K) erhöht außerdem den Chlorophyllgehalt und verbessert den Luft-und Kohlenhydrathaushalt. Desweiteren ist es noch an der Zellteilung beteilligt und fördert Resistenz gegen Bakterien und Schimmel. Ein Mangel tritt meist bei Überdüngung auf. Drain messen bevor man nachdüngt!

Kalzium(Ca)

Kalzium(Ca) benötigt die Pflanze vor allem wärend des Wachstums und zur Wurzelbildung, wird gegen Ende der Blüte bei der Reifung wieder erhöht benötigt. Kalzium(Ca) bewegt sich in der Pflanze nur langsam, Mangelsymtome verschwinden von alten Blättern nicht.

Magnesium(Mg)

Magnesium(Mg) ist ein Baustein für Chlorophyll. Etwa 10-15% sind am Chlorophyll gebunden,es ist essentiell für den Stoffwechsel, trägt zur Bildung von Protein, Vitaminen und Kohlenhydarten bei. Magensium(Mg) ist die ersten 2 Wochen mobil und bindet sich dann in der Pflanze. Erhöhter Bedarf in der Blüte.

Wollen wir uns nun noch einmal kurz auf das Etikett kontzentrieren, fällt uns auf das der Stickstoff(N) in verschieden Formen vorliegt doch was bedeutet das für uns? Schneiden wir dieses Thema doch mal kurz an. Wie wir sehen, liegt der Stickstoff(N) in 3 Formen vor, einmal Ammonium, Nitrat und Harnstoff, doch wie unterscheiden sich diese? Auch im Mineralischen Bereich gibts die Möglichkeit Stoffe langsam abzugeben oder eben schnell.

Nitratstickstoff = Schnelle Verfügbarkeit für die Pflanze
Ammoniumstickstoff = Langsame Abgabe an die Pflanze
Harnstoff = Verzögert.

Also merken wir uns Nitrate geben unserer Pflanze sofort schub, Ammonium lagert sich ein für eine "Time Released" Wirkung, und Harnstoff, tja, da wirds bisschen speziell. Harnstoff enthält keinen für die Pflanze verfügbaren Stickstoff, für dessen Verwertung werden Vorgänge im Boden benötigt. Dessen Ausführung jetzt allerdings zu ausführlich wären und unsere Ketten sprengen würden. Wichtig hier bei ist nur, dass die Zeit vorallem von der Bodentemperatur abhängig ist.


Harnstoff.gif
Harnstoff.gif (11.56 KiB) 9101-mal betrachtet



Mikronährstoffe

Mikronährstoffe sind lebensnotwendige Mineralstoffe, diese sind im Pflanzengewebe nur im Millonstelgramm Bereich aufzufinden. Bei Makronährstoffen handelt es sich um Eisen(Fe), Mangan(Mn), Zink(Zn), Kupfer(Cu) und Molybdän(Mo) und das Nichtmetall Bor(B).

Wir erinnern uns an das Bild von oben? Schauen wir uns dieses doch noch einmal an:

JungleJuice2Part_Bloom_A.gif


Wir endecken Bor, Eisen, Mangan und Molybdän, diese sind Mikronährstoffe, und somit den oben genannten Makronährstoffen untergeordnet und spielen nur eine sekundäre Rolle, was nicht bedeuten soll, dass sie für die Pflanze nicht wichtig wären. Mikronährstoffe sind genau so wichtig wie Makronährstoffe nur liegen sie in geringerer Konzentration vor.
Schauen wir uns nochmal die Mikronährstoffe im Detail an:


Mangan(Mn)

Mangan(Mn) dient der Pflanze als Aktivator von Enzymen und fördert die Proteinsynthese, außerdem ist es wichtig für den Hormonhaushalt.

Zink(Zn)

Zink(Zn) trägt zur Krankheitresistenz bei, es ist außerdem ein Bestandteil von Enzymen und beteiligt an der Eiweißsynthese sowie dem Energiestoffwechsel.

Bor(B)

Bor(B) beeinflusst Funktionen im Kohlenhydratstoffwechsel, spielt eine wichtige Rolle bei der Zellteilung und Zellstreckung sowie der Regulation des Wasserhaushalts. Bor(B) ist ein wichtiges Wachstumselement, und ein Bestandteil der Petkine(Pektine sind pflanzliche Polysaccharide, die in Stängel, Blüten und Blättern vorkommen.)

Kupfer(Cu)

Kupfer(Cu) spielt eine wichtige Rolle bei der Photosynthese, ist beteiligt an der Proteinsynthese und dient als Aktivator von Enzymen. Kupfer(Cu) trägt außderdem zur Zellwandverstärkung bei.

Eisen(Fe)

Eisen(Fe) ist acuh ein Aktivator von Enzymen, beteiligt an der Photosynthese und spielt eine Funktion bei der Samenbildung.


*1 = ReversOsmose/UmkehrOsmose | *2 = Millisiemens


Ergänzungen und Feedback gerne gesehen
Zuletzt geändert von HighSeed am Fr Apr 25, 2014 6:13 pm, insgesamt 1-mal geändert.
HighSeed
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr Apr 25, 2014 2:05 am

Re: HighSeed´s - NPK Grundwissen zu den Nährstoffen

Beitragvon Psychoxd » Fr Apr 25, 2014 5:16 pm

Endlich mal wieder realtalk !!! danke und echt nützlich
Psychoxd
 
Beiträge: 440
Registriert: Fr Okt 18, 2013 8:20 am

Re: HighSeed´s - NPK Grundwissen zu den Nährstoffen

Beitragvon HighSeed » Fr Apr 25, 2014 6:20 pm

Danke!

Hab die Bilder eben angepasst, sry ist mir vorher nicht aufgefallen, dass die doppelt sind.
HighSeed
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr Apr 25, 2014 2:05 am

Re: HighSeed´s - NPK Grundwissen zu den Nährstoffen

Beitragvon growmefirst » Fr Apr 25, 2014 9:34 pm

Klasse Bericht , gut verfasst , 1A !
Freu mich auf mehr Informatives von dir :P :idea: :mrgreen: :!:
Lass wachsen

Alles im grünen
Legalize it
growmefirst
 
Beiträge: 1243
Registriert: Sa Jun 01, 2013 5:59 pm
Wohnort: Schweiz


Zurück zu Grundwissen/Tutorial

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste