Drogenkontrolle Faken

Was muss ich im Umgang mit Hanf alles beachten?

Drogenkontrolle Faken

Beitragvon ProfChaos » Fr Okt 14, 2011 11:02 am

Muss die Tage nach Holland, nicht um dort was zu kaufen!

Bis zu meinem Termin habe ich 2 Wochen Abstinesz hinter mir.

Vorher habe ich ca 0.5-1g pro Woche geraucht.

Ich sehe nicht aus wie ein Kiffer, musste noch nie nen Drogentest machen. In der Grenzregion ist das Risiko von Kontrollen jedoch angeblich recht hoch.

Nun meine Fragen:
Bei einem Schweiß-Schnelltest müsste ich negativ getestet werden richtig? Ich gehe vor der Rückfahrt nochmal duschen und dann chreme ich mich gut ein. Vor allem Nacken und Gesicht.

Bei einem Urintest müsste ich wohl Positiv sein auf THC-COOH das abbauprodukt oder?

Ich hole mir etwas Blondiermittel ausm Supermarkt. Falls ich Rausgewunken werde schmier ich mir das Zeug unter den Fingernagel meines rechten Zeigefingers.
Während ich mit meinem riesiges Gemächt das jeden Polizist neidisch macht in den Becher schiffe pinkel ich mir grünlich über die Finger, bzw. vor allem den rechten Zeigefinger. Ich Tollpatsch. Das Blondiermittel gelangt so in die Urinprobe.

Da Blondiermittel Wasserstoffperoxyd enthält sollten das den hochsensiblen Test ruinieren.

Habe ich was vergessen?

Grüße.
ProfChaos
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr Okt 14, 2011 10:46 am

Re: Drogenkontrolle Faken

Beitragvon dude » Sa Okt 15, 2011 6:49 pm

Also ich denke mal du willst nichts schmuggeln aber dort konsumieren richtig?

Wenn dem so ist hilft das duschen und soweiter vielleicht. Gibt aber auch Tests der Mundschleimhaut.
Was beim Pissen hilft weiss ich nicht, jedenfalls nicht bei unerwartete Urintests.

Solltest du jedoch meinen, du Konsumierst nichts und bringst nichts über die Grenze, dann ist das natürlich was anderes.
Du wirst Kontrolliert, sagen wir mal, schnelltest gemacht, Auto durchsucht und alles ist in Butter. Nichts gefunden und nichts wird angezeigt (am THC Tester).
Warum solltest du dann noch einen Urintest machen müssen?
dude
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo Mai 04, 2009 7:11 pm

Re: Drogenkontrolle Faken

Beitragvon Smokey » Mi Nov 02, 2011 3:44 pm

Wenn du nur in Holland konsumierst und nachher nichts über die Grenze bringst, ist das nicht egal? Meines Wissens ist dort ja der Konsum in Coffeeshops legal, somit wäre auch ein positiver Test in Deutschland nach der Rückkehr sowas wie "Nachwirkungen einer in Holland legalen Sache", gleich wie man beispielsweise vom Prinzip her bei uns nach einer durchzechten Nacht am nächsten Tag noch Restalkohol nachweisen kann. Oder liege ich da falsch?
Smokey
 
Beiträge: 599
Registriert: Mi Mai 07, 2008 9:32 pm

Re: Drogenkontrolle Faken

Beitragvon dude » Mi Nov 02, 2011 5:26 pm

Nein denn als Deutscher bist du auch an die Gesetze Deutschlands gebunden. Das bedeutet das es zwar in Holland erlaubt ist zu Konsumieren und du etwas bekommen würdest (jetzt soviel ich weiss ist es nun auch Coffeeshops verboten an Ausländer zu verkaufen) aber du als Deutscher dich an deine Gesetze halten musst. Dieses Gesetz ist Länderübergreifend oder wie sich das nennt.
Wenn du Pech hast kann dir der Führerschein entzogen werden (soweit ich das weiss), auch wenn du nicht mit dem Auto unterwegs bist. Bin mir da aber nicht sicher.
dude
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo Mai 04, 2009 7:11 pm

Re: Drogenkontrolle Faken

Beitragvon Smokey » Fr Nov 11, 2011 1:21 pm

Gut, wenn du in Deutschland bekifft hinterm Steuer erwischt wirst, wird es dem Beamten auch egal sein, wo du gekifft hast, leuchtet soweit ein. Wobei ich aber die Grenzwerte nicht kenne, sofern es bei Drogenkonsum soetwas in Deutschland gibt.

Das Gerücht, dass in Holland in den Coffeeshops nicht mehr an Ausländer verkauft wird, hab ich übrigens auch gehört. Wobei mich nun interessiert, ob hier jemand Erfahrungswerte hat, wie streng das dort kontrolliert wird.
Smokey
 
Beiträge: 599
Registriert: Mi Mai 07, 2008 9:32 pm

Re: Drogenkontrolle Faken

Beitragvon dude » So Nov 13, 2011 3:16 pm

Also bekifft am Steuer ist natürlich Verboten, eh klar.
Aber wenn du am Vortag was geraucht hast, kann es ja trotzdem nachgewiesen werden, und dann bist du nicht mehr bekifft Autogefahren.
Auch wenn es schon zwei Wochen her ist ist es egal. Wenn du in Holland Cannabis erwirbst und kosumierst hast du dich als Deutscher/Österreicher Strafbar gemacht.

Das ist kein Grücht, steht ja in jeder Onlinezeitung, aber vor ein paar Tagen habe ich gelesen das sie das doch erst in 4 Jahren machen wollen/können.
Kenne mich da schon langsam auch nicht mehr aus. Ist mir aber auch egal wie wo wann die etwas machen oder nicht.
Wozu etwas um 10Euro und mehr kaufen, wenn man es sich doch um 1 Euro selber machen kann? Draussen sogar fast umsonst.
dude
 
Beiträge: 277
Registriert: Mo Mai 04, 2009 7:11 pm

Re: Drogenkontrolle Faken

Beitragvon dennis » So Sep 30, 2012 11:36 pm

Also als deutscher kannst auf jeden fall im shop noch was holen
dennis
 
Beiträge: 100
Registriert: Fr Aug 31, 2012 11:03 am

Re: Drogenkontrolle Faken

Beitragvon tracybrser » Mo Sep 23, 2013 10:07 am

dennis hat geschrieben:
> Also als deutscher kannst auf jeden fall im shop noch was holen
:shock:
tracybrser
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi Aug 31, 2011 5:26 am

Re: Drogenkontrolle Faken

Beitragvon stevenking » So Okt 20, 2013 11:00 am

Hallo Freunde, der Beitrag ist zwar schon älter aber mag euch meine Erfahrungen erzählen, um euch zu warnen.

!!! FAHRT NICHT MIT DEM PKW NACH AMSTERDAM !!!!
Flugzeug oder Bahn viel intelligenter, denn hingefahren sind wir 12 stunden - alles easy.
Rückfahrt 23 Stunden HAHA - Grenzübergang Holland - Deutschland gleich 2 mal aufgehalten komplett durchsucht, Auto und körper. (Zoll)

Paar stunden später nähe Frankfurt zivile in einem Audi a8. obwohl wir GAR nichts mithatten, beim Fahrer sofort Urintest -> positiv -> ich mein Handy verloren in Amsterdam ^^allein 3 stunden warten auf einem Rastplatz weil sie meinen Kollegen mitnahmen aufs Polizeipräsidium Frankfurt - fingerabdrücke, Fotos wie bei niedrig und Kuhnt &&&& .. p.s: im Auto wollten sie ihm Handschellen anlegen xD + 9 stunden Fahrverbot in Frankfurt.
und zum abschluss noch in Würzburg aus dem verkehr gezogen worden, aber Würzburger sind meine einzigen deutschen freunde, denn die haben unsere Situation verstanden und uns ohne große Probleme dann heimfahren lassen. aber schon krass was da abging. :x

und ja, beim vorweisen des Reisepasses (ob man eh 18+ ist) bekommt man ohne Probleme in jedem coffeeshop in Amsterdam Cannabis.
Nur in den Außenbezirke Enschede, Utrecht usw. ist es an ''ausländer'' nicht erlaubt :shock: :lol:

cheers
stevenking
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr Okt 18, 2013 2:11 am


Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste