Cannabis als Heilmittel für Krebs und zur prophylaxe?

Wie setzt die Medizin Cannabis ein

Cannabis als Heilmittel für Krebs und zur prophylaxe?

Beitragvon Outgrow » Mi Apr 13, 2016 7:50 pm

Hallo liebe Gemeinde,

ich bin neu hier und wende mich an euch, wegen einer negativen Nachricht die mir zugeteilt worden ist.

Ich habe einen Tumor im Kopf. Krebs.... Aber davon lasse ich mich nicht unterkriegen.

Da ich ein lebensfroher Mensch bin, gebe ich mich nicht mit dieser Diagnose zufrieden.

Habe mich direkt um alternative Behandlungsmethoden informiert. Eine sehr interessante Option ist da Cannabis.

Werde mir mal eine Growbox bauen und selbst anbauen. Keine Lust auf den ganzen Stress mit den Ärzten.

Hat einer von euch schon mal etwas davon gehört,
dass die Cannabinoide die Krebszellen veranlassen "Selbstmord" zu begehen?
Das wäre nett wenn Ihr eure Erfahrungen teilen würdet.


PS.: Habe von einem Bekannten gehört, dass es dieses Jahr zur "Grünen Welle" kommen soll.
Habt Ihr auch schon davon gehört? Es soll ein gurilla Grow Projekt sein, um das Volk die
Positiven "Heilenden" -Wirkung von Cannabis näherzubringt und die Menschen dazu anregt über die
vielseitige Anwendungen von Hanf nachzudenken.

Dieses Projekt läuft schon in vielen großen Stätten an und jeder kann mitmachen, einzig Industriehanf-Samen aus dem Bio-Laden oder Baumarkt soll in der ganzen Stadt verteilt werden und im Spätsommer kommt die „Ernte“ eine Friedensdemo zur Legalisierung des Cannabis in allen Städten.

Was meint Ihr dazu? Machst ihr da mit? Einfach die Stadt in die grüne Welle verwandeln?

Vielen Dank schonmal Vorab für die Infos und Tipps.

Grüße
Outgrow
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi Apr 13, 2016 6:44 pm

Re: Cannabis als Heilmittel für Krebs und zur prophylaxe?

Beitragvon Exposido » Mo Mai 16, 2016 3:40 pm

Hey!

Ich habe mich in der Vergangenheit schon mehrfach mit Leuten unterhalten, die bei Tumoren, Krebs und starken Schmerzen auf Cannabis gesetzt habe und dadurch zumindest den Schmerz so halbwegs in den Griff bekommen habe.

Langsam scheint in vielen Teilen Europas zum Glück nun auch etwas Bewegung in die Sache zukommen. Hier habe ich etwa gelesen, dass man ab dem kommenden Jahr in Deutschland Cannabis auf Rezept bekommen soll.

Lg
Exposido
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo Mai 16, 2016 3:23 pm

Re: Cannabis als Heilmittel für Krebs und zur prophylaxe?

Beitragvon Chrissi » Do Jul 06, 2017 10:30 am

Also ich finde den Threadtitel etwas unpassend, denn Cannabis kann nicht als Heilmittel bei Krebs stehen, vielmehr kenne ich aber einige Leute die es zur Schmerzmedikation.
No woman no cry
Chrissi
 
Beiträge: 6
Registriert: Di Jul 04, 2017 11:15 am

Re: Cannabis als Heilmittel für Krebs und zur prophylaxe?

Beitragvon PratikVogt » Fr Aug 18, 2017 9:47 am

Hi All, I just want to ask if anyone ever tried using medical cannabis as an alternative meds? I have read many articles about medical marijuana and how it can help you in terms of chronic pain, bone injuries, eating disorder/anorexia, anxiety disorders and panic attacks, inflammation, even cancer and a lot more. Cbd and thc are also new to me and I don't even smoke. If this is true I cant find any solid conclusive evidence that speaks to its efficacy. Any personal experience or testimonial would be highly appreciated. Thanks
PratikVogt
 
Beiträge: 2
Registriert: Do Jul 13, 2017 11:28 am


Zurück zu Cannabis in der Medizin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron